Kapitel 2 – Die Geburt

This post is also available in: Englisch

Am Horizont breitet sich ein Licht aus. Die blaue Sonne kommt, um die Nacht zu beenden und ihre Wärme zu spenden. Doch dieser Morgen wird kein gewöhnlicher sein.

Asinis Band - Chapter - The Birth

Auf einer geschützten Lichtung entsteht ein kleiner Funken aus dem Nichts und schwebt tänzelnd über dem Boden Gaias. Kurz darauf schließt sich ein zweiter Funke diesem Tanz an, bald ein dritter und ein vierter. Aus allen Himmelsrichtungen kommen sie plötzlich, und erhellen das Firmament. Zigtausende kleine Energiebällchen sammeln sich an einem Punkt. Sie beginnen wild umeinander zu kreisen, schneller und schneller. Ein greller Lichtblitz am Ort des Geschehens beendet das Spektakel und durchfährt das Land in einer Welle. Stille.

Ein regloser Körper liegt an dem eben noch so lichterfüllten Ort. Plötzlich ein Zucken, die Augen des Wesens blinzeln und öffnen sich schließlich. Nach und nach bewegt es seine Gliedmaßen, setzt sich auf und versucht sich zu orientieren. Es sieht an sich herab. Seine Ahnungslosigkeit ist unverkennbar. Langsam, aber entschlossen, stellt es sich auf. Die ersten Schritte entlang der Lichtung scheinen geübt und werden rasch schneller. Ein Sprung und schon klettert das Wesen auf den höchsten Baum, den es entdeckt. Jeder Handgriff, jeder Tritt, sitzt. Im Wipfel angekommen, blickt es in die Ferne und überschaut das Land. Baumkronen, Berge, so viel Weite und Farbe treten in sein Sichtfeld, während es sich umsieht. Das gleißende Licht der Sonne trifft auf sein Gesicht und formt seinen Mund zu einem Lächeln.

Share:

Leave a Reply

© 2021 by Asinis. All Rights Reserved.